Pädagogik

Realistische Pädagogik

Wir schränken die Bewegungsfreiheit des Jugendlichen zeitweise, abgestuft massiv ein. Eine Anpassungsleistung an diese Strukturen ist von Jugendlichen in hohem Maße einzubringen. Das ist aufgrund des erheblichen Mangels an verinnerlichter Struktur im sinne einer ethischen Haltung und mangelnder Selbststeuerungskompetenz unabdingbar.

Einige Beispiele:

  • Ausgang in den ersten 14 Tagen nach Aufnahme nur in Begleitung eines Pädagogen
  • In der Folgezeit begrenzter Ausgang je nach Mitarbeit: max. 2,5 Std. täglich (Wird bei unangemessenem Verhalten jederzeit zurückgenommen)
  • Keine Handys

Auf der anderen Seite fördern wir die persönliche Entwicklung des Jugendlichen mittels strukturierter pädagogischer Angebote:

  • Tages- und Wochenstruktur
  • Interne Ergotherapie, bzw. Beschäftigung
  • Emotionales Kompetenz Training
  • Delinquenzgruppe
  • Biografie und Delinquenz
  • Lebensweltorientierung

Wir erwarten von den Jugendlichen keine Wunder.

Erlerntes will verlernt werden und das braucht Wollen, Ausdauer und zuverlässige Begleitung.

Wir machen mit unser Arbeit den Anfang.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren